Die Geschichte der FeG Eibelshausen

Teil 5: 1992 – 2017 „Erneuerung"

Nachdem Beaupains die Gemeinde 1983 nach 15 Jahren verließen, kam es leider zu keiner kontinuierlichen Arbeit mehr vor Ort. In 10 Jahren hinterließen die Prediger Bollmann, Schnepper, Dickel und Hensel zwar viele segensreiche Spuren, aber die Gemeinde wuchs unter diesen wechselnden Bedingungen nicht mehr. Eine Erneuerung wurde nötig, die vom Bund Freier evangelischer Gemeinden allen Gemeinden ans Herz gelegt wurde. Alte Satzungen und Strukturen wurden abgelegt. Neue Ideen bekamen ihren Raum. 

Dass solch eine Erneuerung nicht ohne Schmerzen abläuft, bekam die Gemeinde ab 1993 unter ihrem neuen Pastor Dieter Scholze zu spüren. Mit frischem Wind führte er die Gemeinde auf neue Wege und machte sie damit fit für das nächste Jahrhundert. Ihm wie auch dem damaligen Ältestenkreis ist es zu verdanken, dass wir immer noch eine große Gemeinde aus allen Generationen sind und nicht wie an anderen Orten geschehen, eine alte und sterbende Gemeinde. Weil auch die Gemeinde in Simmersbach weitergewachsen ist, besteht der Predigtbezirk seit 1993 nur noch aus den Gemeinden Eibelshausen und Steinbrücken. 

Seit 1999 ist Karsten Künzl Pastor der beiden Gemeinden. Er hat die begonnene Erneuerung mit dem Ältestenkreis weitergeführt, so dass die Gemeinde bis heute ein Anziehungspunkt für viele Menschen in unserem Dorf ist. An den Gottesdiensten nehmen mehr als 200 Besucher teil und auch die Mitgliederzahlen liegen inzwischen dauerhaft über der 200er Grenze. Regelmäßig laden wir zu besonderen Lobpreisgottesdiensten und evangelistischen Aktionen ein. 

2004 begann mit „Leben mit Vision“ eine Reihe von segensreichen Themenreihen und Seminaren. Auch die Alpha-Glaubenskurse und Eheseminare haben viel Gutes bewirkt. Die Hauskreise haben sich zu einer festen Größe in der Gemeindestruktur entwickelt. Der Jugendkreis blüht und auch der Seniorenkreis freut sich über 50 Besucher. Es gibt viele spezielle Angebote für Frauen, Männer und Kinder, die den Glauben an Jesus wecken und fördern. 

Seit 2007 gibt es neben dem Pastor noch eine zweite hauptamtliche Kraft. Sie kümmert sich vor allem um die vielen Mitarbeiter im Kinder- und Jugendbereich. 2015 wurde Nathalie Ufermann von Bernd Kortmann abgelöst. Er gehört mit weiteren 7 Diakonen der Gemeindeleitung an. Sie wird dadurch in den Bereichen Finanzen, Gottesdienst, Gemeinschaft, Seelsorge und Diakonie, Evangelisation, Hauskreise sowie Haus und Hof entlastet. 

Vermutlich werden wir noch ein paar Jahre diese Phase der Erneuerung durchleben. Erneuerung ist nämlich etwas zutiefst Biblisches. Sie gehört einfach zu Gottes Art, Gemeinde zu bauen, dazu. Er selbst ist dabei extrem innovativ. Er schafft gerne Neues. Heute geht man davon aus, dass sich die Gesellschaft alle 50 Jahre komplett verändert, so dass die jungen Leute kaum verstehen können, wie die alten früher gelebt haben. Besonders markant erkennt man das an der Schnelllebigkeit der Musikstile. Als Gemeinde können und wollen wir uns nicht so schnell verändern. Aber wir müssen uns den neuen Herausforderungen stellen und darauf reagieren. Denn Gott ist mit den 125 Jahren noch lange nicht zufrieden. Er möchte, dass wir auch in Zukunft als FeG Eibelshausen auf unseren wunderbaren Gott hinweisen. 

 

(C) Freie evangelische Gemeinde Eibelshausen 2019

Letzte Änderung:
Ihre IP: 54.227.157.163
1 Besucher online
Login